Einlauf in der Schwangerschaft – Infos & Ablauf

Einlauf in der Schwangerschaft – Infos & Ablauf

Einlauf in der Schwangerschaft – Infos & Ablauf: Gerade Schwangere kommen immer wieder mit dem Thema eines Einlaufs bzw. einer Darmspülung in Kontakt. Wie lange Sie in der Schwangerschaft Einläufe machen können, warum ein Einlauf vor der Geburt gemacht werden kann / sollte und was es sonst nich zum Thema Einlauf in der Schwangerschaft zu wissen gibt, erfahren Sie hier in unserem Ratgeber…

Einlauf Schwangerschaft

Schwangere Frauen können bis circa zur 20. Schwangerschaftswoche ein Darmeinlauf zur Stuhlentleerung bei Verstopfungen durchführen. Dies kann Zuhause ganz einfach selbst gemacht werden. Einen ausführlichen Guide dazu finden Sie hier…

Ab der 21. Schwangerschaftswoche sollten Darmreinigungen nicht ohne Rücksprache mit dem Frauenarzt oder der Hebamme durchgeführt werden, da durch den Einlauf eventuell Wehen ausgelöst werden können!

Einlauf vor Geburt

Gängige Praxis ist es heutzutage einen Einlauf vor der Geburt durchzuführen. Dies bringt einige Vorteile mit sich und sollte von jeder Gebärenden in Betracht gezogen werden. Da leider viele Krankenhäuser nicht umfassend aufklären warum ein Einlauf gut während der Geburt ist und es manche sogar als eine Art Pflicht darstellen, erklären wir Ihnen hier im Detail, warum ein Einlauf während der Geburt durchaus sinnvoll ist.

Ein Einlauf während / vor der Geburt reinigt den Darm und es kann somit mehr Platz im Becken für das Baby entstehen.  Außerdem ist nach einem Einlauf der Darm entleert, und Sie können unbesorgt in den Wehen und pressen, ohne befürchten zu müssen, dass nicht nur das Kind, sondern auch ungewollt der Darminhalt herausgepresst wird. Zudem fördert ein Einlauf die Wehentätigkeit doch enorm, was den Ablauf der Geburt sehr erleichtern kann.

Die Vorteile eines Einlaufs vor der Geburt auf einen Blick:

  • Mehr Platz im Becken für das Kind
  • Keine Sorge bei den Wehen den Stuhl herauszupressen
  • Ein Einlauf fördert die Wehentätigkeit

Wichtig zu wissen: Sie können wählen!

Ob Sie letztendlich einen Einlauf wollen, können ganz alleine Sie entscheiden. Viele sträuben sich auch im Beisein ihren Partners einen Einlauf zu bekommen. Weisen Sie doch die Hebamme einfach diskret darauf hin und sie wird Ihnen im Normalfall den Einlauf überreichen, damit Sie diesen selbst auf der Toilette durchführen können…

Fazit Einlauf in der Schwangerschaft:

Wir empfehlen auf jeden Fall einen Einlauf vor der Geburt durchzuführen, da er einfach nur Vorteile mit sich bringt. Nichts ist natürlicher als der Geburtsvorgang und das Personal vor Ort hat schon etliche Geburten und Einläufe miterlebt. Also nichts, wofür Sie sich schämen müssten!

Welche Erfahrungen mit einem Einlauf in der Schwangerschaft haben Sie gemacht!? Helfen Sie doch anderen Leserinnen und hinterlassen sie ein Kommentar!

(Visited 1.285 times, 2 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.