Darmreinigung mit Glaubersalz – Glaubersalz ist ein altbekanntes Mittel, welches zur Darmreinigung, beim Heilfasten oder Verstopfungen zur Darmentleerung angewandt wird. Außerdem kann Glaubersalz auch vor Untersuchungen wie Darmspiegelungen zum Einsatz kommen um den Darm im Vorfeld zu leeren. Alles was Sie über Glaubersalz, die Anwendung und die Wirkung wissen müssen, erfahren Sie hier in unserem Glaubersalz Informationsartikel…


Glaubersalz Wirkung

Wie bereits erwähnt, wird Glaubersalz zur Darmreinigung zu verschiednen Anlässen eingesetzt. Besonders beim Heilfasten ist Glaubersalz ein zuverlässiger Partner zur Darmreinigung. Die radikale und schnelle Wirkung des Abfürhsalzes führt zu einer schnellen und kompletten Entleerung des Darms. Meist beginnt der Prozess rund 30-90 Minuten nach der Einnahme.

Der Wirkstoff Natriumsulfat-Decahydrat, welcher übrigens genauso in der Natur in Salzseen und im Meerwasser vorkommt, ist ein natürliches Abführmittel ohne Chemie. Nach der Einnahme des Salzes wird dem Speisebrei im Magen das Wasser nicht entzogen, welches somit in den Darm wandert und diesen durchfallartig entleert, also sozusagen von innen ausspült. Glaubersalz darf nicht zu lange oder zu häufig angewandt werden, da es ansonsten zu einerFlüssigkeitsretention im Körper führen und somit Ödeme oder einen Bluthochdruck (Hypertonie) auslösen kann.

Glaubersalz können Sie hier sehr günstig bestellen…


Glaubersalz Anwendung

Glaubersalz wird heutzutage zur Vorbereitung auf eine Heilfastenkur oder eine Darmspülung verwendet. Auch für die Darmentleerung bzw. komplette Reinigung vor einer ärztlichen Darmspiegelung ist der Wirkstoff des Glaubersalz in den vom Arzt verordneten Mitteln enthalten. Auch zur Beseitigung massiver Verstopfung im Darmtrakt findet Glaubersalz ebenfalls Verwendung.

Dann sollten Sie Glaubersalz nicht anwenden

Glaubersalz ist ein Naturprodukt und für viele Anwender verträglich. Vorsicht sollten Sie jedoch walten lassen, wenn sie die Anti-Baby-Pille nehmen, da genügend Abstand zwischen der Einnahme der Pille und dem künstlich herbeigeführtem Durchfall bestehen muss, damit ihre Wirkung bestehen bleibt und die Pille nicht einfach wieder ausgeschieden wird.

Auch Personen mit Bluthochdruck (Hypertonie) sollten keinesfalls Glaubersalze verwenden, da so der Blutdruck noch weiter ansteigen kann! Auch Herzkranke sollten Glaubersalze nur nach Absprache mit ihrem Kardiologen anwenden, da ein durch das Salz herbeigeführter Kaliummangel zu Herzrhythmusstörungen führen kann!

Generell ist eine lange Anwendung von Glaubersalz nicht zu empfehlen und im Zweifel sollten Sie immer vor der Nutzung einen Arzt konsultieren! Wer regelmäßig Verstopfungen lösen möchte, der sollte sanftere Mittel in Betracht ziehen.

Glaubersalz Nebenwirkungen

Durch die Einnahme von Glaubersalz können natürlich Nebenwirkungen auftreten. Durch die Einnahme des Mittels und die Abführung bzw. den Durchfall gehen dem Körper viele Mineralstoffe verloren, welche später auf jeden Fall wieder zugeführt werden sollten. Folgende Nebenwirkungen können auftreten:

  • Kaliummangel
  • Mineralmangel
  • Würgereiz beim Schlucken
  • Übergeben bei Einnahme

Wichtig bei der Verwendung von Glaubersalz ist, die verlorene Flüssigkeit durch genügend Trinken dem Körper wieder zurückzugeben. Außerdem ist es ratsam nach der Darmentleerung Mineralstoffe und Elektrolyte in Tablettenform zuzuführen.

Gute Nahrungsergänzungsmittel zur Elektrolytzuführung finden Sie hier…


Glaubersalz Dosierung & Zubereitung

Für einen abführenden Trunk benötigen Sie ein Glas lauwarmes Wasser (z.B. warmes Leitungswasser), welches mit ca. 3 Teelöffeln Glaubersalz vermischt wird. Rühren Sie gut um, bis das komplette Salz aufgelöst wurde und trinken Sie das Glas nach Möglichkeit auf einen Zug.

Stellen Sie sich auch ein weiteres Glas mit Wasser oder Saft bereit um die Glaubersalz-Mischung herunterzuspülen. Die abführende Wirkung sollte ca. 30-60 Minuten nach Einnahem auftreten und sich in Durchfall zeigen. Generell kann es aber auch vorkommen, dass der Durchfall länger auf sich warten lässt. Da die Wirkung sehr spontan einsetzt, sollten Sie das Haus nach Einnahme auf keinen Fall verlassen und sich in Toiletten-Nähe aufhalten.

Tipp: Glaubersalz schmeckt extrem bitter und es bedarf schon Überwindung um den Trank herunterzubekommen. Dies kann durch Zugabe von Zitronen-, Orangen- oder anderem Fruchtsaft etwas gemildert werden.


Glaubersalz Alternativen

Die bekannteste Alternative zu Glaubersalz ist der klassische Einlauf, welcher sehr viel schonender ist und zudem schneller wirkt und im Nu vorbei ist. Leider erreicht ein Einlauf aber niemals den gesamten Darm, da quasi die Flüssigkeit von hinten nur bis zu einem gewissen Punkt zugeführt werden kann. Glaubersalz hingegen spülen den gesamten Darm durch…

Ein weiteres Hausmittel, welches abführend wirken soll, wäre das Trinken von 2 Gläsern Sauerkrautsaft auf nüchternen Magen oder aber die Einnahme von zwei Esslöffeln Apfelessig in einem Glas lauwarmen Wasser.

Generell empfehlen wir aber dennoch die Anwendung von Glaubersalz, sofern Sie nicht unter Blutdruck oder einem gravierendem Herzproblem leiden und zudem nach dem Abführen wieder Elektrolyte und Wasser zu sich führen.

Glaubersalz können Sie hier sehr günstig bestellen…

am besten vergessen Sie zudem nicht, gleich Elektrolyte mitzubestellen!

Welche Erhebungen mit Glaubersalz haben Sie gemacht!? Wann bzw. zu welchem Anlass haben Sie das Abführsalz angewandt?