Vagina nach dem Sex ausspülen – Sichere Verhütung durch Sperma ausspülen?

Vagina nach dem Sex ausspülen

Viele stellen sich die Frage, ob man sich die Vagina nach dem Sex ausspülen soll, oder nicht. Wir erklären Ihnen in diesem Ratgeber unsere Sicht der Dinge und worauf Sie achten sollten. Warum es sich lohnt und welche Risiken es mit sich bringt, sich nach dem Sex nicht zu waschen, erfahren Sie selbstverständlich auch.


Vagina nach dem Sex ausspülen

So unangenehm es auch sein mag, nach dem Sex das Bett zu verlassen, so wichtig ist es aber auch gegenüber Ihrer Gesundheit. Viele Frauen verspüren nach dem Geschlechtsverkehr den Drang auf die Toilette zu müssen, was ja auch ganz normal ist. Da es im Bett jedoch angenehm ist und man den Partner nicht gerne allein lassen möchte, zögert man das ganze oftmals etwas raus. Dies ist ein Fehler, denn nicht auf die Toilette zu gehen, kann sehr schnell zu einer Blasenentzündung führen.

Aber nicht nur das hinauszögern des Toilettendrang kann eine Blasenentzündung hervorrufen, sondern auch eine mangelnde Hygiene. Wobei in diesem Fall jedoch eher selten. Das viel schlimmere ist jedoch die Infektionsgefahr, denn die Vagina nach dem Sex nicht zu reinigen bietet die idealen Voraussetzungen für Infektionen.


Scheide spülen nach dem Sex? Sinnvoll oder nicht

Hygiene ist das A und O. Vor allem im Intimbereich ist eine ausreichende Pflege sehr wichtig. Das gilt auch für nach dem Sex. Nach dem Sex sollte man sich die Scheide spülen, da es erstens hygienisch ist und zweitens vorbeugend gegenüber Krankheiten ist. Eine sichere Garantie ist es nicht, denn sollte es tatsächlich vorkommen, dass Sie sich beim Geschlechtsverkehr mit einer Infektion anstecken, so bringt auch das Ausspülen nichts mehr. Dennoch sollte nicht darauf verzichte werden.

Falls Sie keine andere Möglichkeit haben und sich nicht waschen können, so versuchen Sie wenigstens die Scheide so gut wie möglich zu reinigen. Feuchtigkeitstücher können hier Abhilfe schaffen. Nicht nur dient das der Vorbeugung gegenüber Infektionen, sondern auch der Hygiene. Schließlich möchte keiner unterwegs aufgrund unangenehmer Gerüche, welche entstehen können, auffallen.


Scheidenspülung nach dem Sex – So gehen Sie vor

In unserem Vaginalspülung durchführen Ratgeber haben wir bereits ausführlich darüber aufgeklärt, warum eine Vaginalspülung wichtig ist und wie Sie diese richtig anwenden. Falls Sie noch nie eine derartige Spülung gemacht haben, so lesen Sie sich unseren Ratgeber erstmals durch. Anbei finden Sie eine kurze (nicht detaillierte) Anleitung zur Scheidenspülung.

  • Bereiten Sie die Spüllösung (Brausetabletten) vor
  • Füllen Sie die Einlauflösung in die Druckflasche der  Vaginaldusche
  • Gehen Sie in die Dusche oder Badewanne
  • Führen Sie die Spitze der Vaginaldusche ein
  • Üben Sie nach Belieben und Wohlgefühl Druck auf den Flüssigkeitsbehälter aus
  • Reinigen Sie die Vagina von außen

Unsere Vaginaldusche Empfehlung…


Herauslaufendes Sperma ausspülen

Seit Ewigkeiten macht ein Mythos die Runde, welchen wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Obwohl immer und überall zu einem Kondom geraten wird, so vernachlässigen viele diesen Schritt trotzdem. Nicht nur dass dadurch eine ungewollte Schwangerschaft passieren kann, es können auch Geschlechtskrankheiten übertragen werden. Außer man spült das herauslaufende Sperma aus. Oder?

Leider nein. Viele sind zwar der Ansicht, dass das Ausspülen des Sperma wirksam ist und eine Schwangerschaft verhindern kann, doch das ist völliger Blödsinn. Bereits eine winzige Menge Sperma reicht aus um schwanger zu werden, auch wenn man vorzeitig aus der Scheide ausfährt. Das restliche Sperma mit Wasser abspülen ist zwar ein wichtiger Grund für die Hygiene, doch eine Schwangerschaft verhindern kann es nicht.


Nicht nur die Vagina muss gereinigt werden

Der Intimbereich ist eine empfindliche Stelle am Körper des Menschen. Eine gerechte Hygiene ist daher ein Muss. Jedoch sollte nicht nur die Vagina nach dem Sex gewaschen werden, sondern auch die Hände. In diesen sammeln sich sehr viele Bakterien, welche anschließend schnell und einfach übertragen werden können. Oftmals reicht eine kurze Berührung der Vagina, um eine Infektion zu übertragen.

Generell empfiehlt es sich nach dem Geschlechtsverkehr eine Dusche zu nehmen und sich ordentlich zu waschen. Nehmen Sie sich am besten Ihren Partner und gönnen Sie sich eine Dusche zu zweit. Somit können Sie länger zusammen Ihre Intimsphäre genießen und sind zudem in Punkto Hygiene sicher.

(Visited 2 times, 2 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.